Hanns Peter Zwißler - ein deutscher Autor

Hanns Peter Zwißler

ist ein deutscher Schriftsteller, der zahlreiche Werke, zuletzt im Februar 2016 den Erzählband Blitzeis, veröffentlicht hat. Seine in den letzten Jahren veröffentlichten Romane Das Rascheln des Glücks und Witwerverbrennung wurden unter anderem auf der Leipziger Buchmesse präsentiert.

Zwißlers Die Kunst des Scharfrichters und der Nutzen des Schafotts wurde beim Sir Walter Scott Preis 2012, der herausragende historische Romane deutscher Sprache kürt, auf die Shortlist der zehn besten Werke gesetzt.

Mit seinem packenden Theaterstück Alles ist im Fluss trat Hanns Peter Zwißler 2011 auch als Dramatiker in Erscheinung.

Hanns Peter Zwißler ist Mitbegründer der Schweinfurter Autorengruppe (SAG) und Mitglied im VS und im Literarischen Forum Oberschwaben. Gemeinsam mit Ulrike Schäfer und Martin Heberlein hat er das literarische Terzett liTtrio gegründet, welches regelmäßig in Franken kurzweilige Lesungen veranstaltet.

Neben seiner literarischen Tätigkeit tritt er als Sammler von Stickbildern aus dem 19. bis frühen 20. Jahrhundert hervor. Einen Einblick in seine Sammlung erhalten Sie hier.

Hanns Peter Zwißler wurde 1946 in Sonthofen im Allgäu geboren und wuchs dort auf. Nach seinem Studium der Germanistik und Geschichte in Würzburg arbeitete er als Gymnasiallehrer in Schweinfurt.

Aktuelle Veranstaltungshinweise finden Sie unter Termine.